Wenn sich die Seele verdunkelt

Jeder kann in Situationen geraten, denen er sich nicht gewachsen fühlt und für die er keine geeigneten Bewältigungsstrategien zur Verfügung hat. Verluste von geliebten Menschen sind oft schwer erträglich. War die Beziehung schwierig, fällt der Abschied oft sogar noch schwerer. Konflikte mit anderen Menschen können schwer belasten. Und auch eine Veränderung von Lebenssituationen und Rollen zieht den Verlust von Sicherheit und Orientierung nach sich und kann verunsichern oder überfordern.

Fühlen wir uns emotional überfordernden Situationen nicht gewachsen, greifen Körper und Seele auf früh gelernte Notfallmechanismen zuück. Diese Versuche, überwältigenden Gefühlen Herr zu werden, sind zwar verständlich, führen aber meist zu noch grösseren Schwierigkeiten, zu psychischen und körperlichen Symptomen und zu Einsamkeit. Die therapeutische Begleitung möchte deswegen die Einsamkeit rückgängig machen und persönliches Wachstum ermöglichen. Dadurch entstehen Gefühle von Sicherheit, Gelassenheit und innerer Stärke.

Wenn Sie sich in letzter Zeit häufig

  • traurig, gedrückt oder leer fühlen
  • das Interesse an sonst angenehmen Tätigkeiten verloren haben
  • wenig Antrieb haben oder rasch ermüden
  • unter Schlafstörungen leiden
  • sich nicht mehr konzentrieren können

sollten Sie professionelle Hilfe aufsuchen.

Ich helfe Ihnen dabei

  • Ihren Zustand zu verstehen und einzuordnen
  • zu erkennen, wie Sie in ihn hineingeraten sind
  • wieder Lebensfreude und Tatkraft zu entwickeln
  • Ihr Leben wieder in die eigene Hand zu nehmen

Kontaktieren Sie mich, wenn Sie an einer auf Sie zugeschnittenen Psychotherapie interessiert sind.